Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fehlschluss

Fehlschluss

Als Fehlschluss bezeichnet man eine Schlussfolgerung, bei der die abgeleitete Konklusion nicht aus den angegebenen oder den angenommenen Prämissen folgt.

Das heißt nicht, dass die Konklusion falsch ist: Ein Fehlschluss kann nur keine Wahrheitsaussage über die abgeleitete Konklusion geben.

Fehlschlüsse können wie folgt unterschieden werden:

Fehlschluss der Form

Das sind Fehlschlüsse, die aufgrund ihrer Form entstehen.

ad hominem - Argument

Das ist ein Fehlschluss, wobei die angegebene These falsifiziert wird, indem der Vertreter diskreditiert wird. Die Diskussion wird somit von der Sach- auf die Personenebene verschoben.

Beispiel:

Alle sollten mehr Sport machen.

Aber Erdogan macht auch Sport!

Autoritätsargument

Hier wird versucht, eine These dadurch zu stützen, dass es sich auf eine Autorität beruft, die diese These vertreten hat.

Beispiel:

In der Bibel steht, dass man keine Shrimps essen darf.

Also sollte man keine Shrimps essen.

Argument ad ignorantiam

Hier wird davon, dass wir eine These nicht widerlegt haben, auf die Wahrheit der These geschlossen. Hier wird davon, dass wir eine These nicht beleget haben, auf die Falschheit der These geschlossen.

Beispiel:

Es gibt kein intelligentes Leben auf anderen Planeten. Schließlich haben wir bisher keine eindeutigen Indizien dafür gefunden.

Fehlschluss der Mehrdeutigkeit

Sein-Sollens-Fehlschluss

Man schließt daraus, dass etwas gerade der Fall ist, darauf, dass etwas sein soll.

Beispiel:

Menschen haben schon immer Fleisch gegessen.

Deshalb kann es auch nicht falsch sein, Fleisch zu essen.

Fehlschluss der Relevanz

fehlschluss.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/17 20:34 von eric